top of page
Search
  • Anna Puzio

Neue Buchreihe: Theologie und KI

Neue Buchreihe im wbg-Verlag



Technik aus Perspektive der Theologie? Im wbg-Verlag erscheint eine neue internationale und interdisziplinäre Buchreihe zu Theologie und Künstlicher Intelligenz. Einreichungen sind herzlich willkommen an a.s.puzio@utwente.nl.


Anna Puzio Theologie und KI Buch
https://www.wbg-wissenverbindet.de/ueber-uns/der-verlag/wbg-publishing-services/theologie-und-kuenstliche-intelligenz/


Darstellung der Reihe


Die zunehmende Technologisierung verändert die menschliche Lebenswelt und stellt die Theologie vor spannende Aufgaben. Im Technikdiskurs tauchen religiöse Motive wie Heilsvorstellungen, paradiesische Motive, Unsterblichkeitsstreben, Beseitigung von Leid, Allmachts- und Schöpfungsvorstellungen auf. Die Theologie erhält hierdurch die Chance, ihre vielfältigen Methoden und Disziplinen zu reflektieren, die eigenen Konzepte zu hinterfragen und weiterzuentwickeln.

Die Schriftenreihe „Theologie und Künstliche Intelligenz“ widmet sich der theologischen Auseinandersetzung mit der Technologisierung und Künstlichen Intelligenz, aber auch allgemeineren Fragen der Digitalisierung: Wie kann die Theologie zur Technologisierung beitragen? Welche spezifische Perspektive bringt sie mit? Welche Aufgaben ergeben sich für die Theologie? Die Themen reichen von Grundlagenreflexionen über Medizin, Selbstoptimierung und Alltagstechnologien wie Smartphones und Wearables hin zu Transhumanismus, Autoregulativen Waffensystemen und religiöser Robotik. Die Reihe legt Wert auf Diversität und ist interreligiös, interdisziplinär und international ausgerichtet.

Die Manuskripte durchlaufen einen Double Peer Review Prozess (mit Ausnahme von Schriften, die bereits einen Review-Prozess durchlaufen haben). Es wird ein unkomplizierter Review- und Druckprozess ermöglicht. Einsendungen von Qualifikationsschriften, Tagungsbänden und weiteren Buchpublikationen werden erbeten an a.s.puzio@utwente.nl. Anfragen von Nachwuchsforschenden sind besonders erwünscht. Einreichungen sind auf Deutsch und Englisch möglich (auf Anfrage auch in anderen Sprachen).


Internationales, interdisziplinäres Editorial Board

(in alphabetischer Reihenfolge)

  • Dr. Aljoscha Burchardt, Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) Berlin

  • Prof. Dr. Alexander Filipovic, Fachbereich Sozialethik, Institut für Systematische Theologie und Ethik , Katholisch-Theologische Fakultät, Universität Wien

  • Prof. Dr. Anne Foerst, Computer Science, St. Bonaventure University, Allegany, Cattaraugus County, New York

  • Prof. Dr. Oliver Krüger, Religionswissenschaft, Department für Sozialwissenschaften, Universität Fribourg

  • Nicole Kunkel, Systematische Theologie (Ethik und Hermeneutik), Theologische Fakultät, Universität Berlin

  • Ass. Prof. PhD Sven Nyholm, Ethics Institute, Universität Utrecht

  • PD Dr. Frederike van Oorschot, Forschungsstätte der Evangelischen Studiengemeinschaft e.V. (FEST) Heidelberg

  • Prof. Dr. Kerstin Schlögl-Flierl, Moraltheologie, Katholisch-Theologische Fakultät, Universität Augsburg




English Version:


Outline


Increasing technologisation is changing human life and posing new tasks for theology. New ethical and anthropological reflections become necessary. In addition, religious motifs such as ideas of salvation, paradisiacal motifs, striving for immortality, elimination of suffering, ideas of omnipotence and creation are emerging in the discourse of technology and challenge theological concepts. This also gives theology the opportunity to reflect on its diverse methods and disciplines, to question its concepts and to develop them further.

The series “Theology and Artificial Intelligence” is concerned with the theological discussion of technologisation, artificial intelligence, and digitalisation in general. How can theology contribute to technologisation? What specific perspective does it offer? Which tasks arise for theology? The topics range from basic reflections, medicine, self-optimisation and everyday technologies such as smartphones and wearables to transhumanism, autoregulatory weapon systems and religious robotics. The series values diversity and aims at being interreligious, interdisciplinary and international.

The volumes undergo a double peer review process (except for manuscripts that have already undergone a review process). A straightforward review and printing process is provided. Please submit your dissertation, habilitation thesis, conference proceedings and other book publications to a.s.puzio@utwente.nl. Requests from young researchers are particularly welcome. Submissions are possible in German and English (other languages on request).


International, interdisciplinary editorial board

(in alphabetical order)

  • Dr. Aljoscha Burchardt, German Research Center for Artificial Intelligence (Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz) (DFKI), Berlin (Germany)

  • Prof. Dr. Alexander Filipovic, Department of Social Ethics, Institute for Systematic Theology and Ethics, Faculty of Catholic Theology, University of Vienna (Austria)

  • Prof. Dr. Anne Foerst, Computer Science, St. Bonaventure University, Allegany, Cattaraugus County, New York (United States of America)

  • Prof. Dr. Oliver Krüger, Religious Studies, Department of Social Sciences, University of Fribourg (Switzerland)

  • Nicole Kunkel, Systematic Theology (Ethics and Hermeneutics), Faculty of Theology, University of Berlin (Germany)

  • Ass. Prof. PhD Sven Nyholm, Ethics Institute, Utrecht University (Netherlands)

  • PD Dr. Frederike van Oorschot, Protestant Study Community Research Centre (Forschungsstätte der Evangelischen Studiengemeinschaft e.V.) (FEST) Heidelberg (Germany)

  • Prof. Dr. Kerstin Schlögl-Flierl, Moral Theology, Faculty of Catholic Theology, University of Augsburg (Germany)





Recent Posts

See All

Comments


bottom of page